Wann kann der Versicherer bei Vollkaskoversicherung die Zahlung verweigern?

 

Grundsätzlich werden bei einer Vollkaskoversicherung auch die Schäden vom Versicherer getragen, die vom Versicherten selbst herbeigeführt wurden.

Ist der Versicherungsfall jedoch grob fahrlässig herbeigeführt worden, so kann der Versicherer in Ausnahmefällen (z.B. die Kürzung auf Null bei Unfallverursachung im Stadium der absoluten Fahruntüchtigkeit) die Leistung vollständig versagen. Hierzu ist eine Abwägung der Umstände des Einzelfalles notwendig, § 81 Abs.2 VVG.

Hinterlasse eine Antwort

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.

*