Wettbewerbsrecht

Unter dem Oberbegriff Wettbewerbsrecht wird das Recht des unlauteren Wettbewerbs sowie des Kartellrechts zusammengefasst.

 

Hier soll es ausschließlich um das Recht des unlauteren Wettbewerbs, auch Lauterkeitsrecht, im Sinne des UWG (Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb) gehen.

 

Das Lauterkeitsrecht regelt,  vereinfacht gesagt, wie sich Unternehmen untereinander im Wettbewerb zu verhalten haben. Es soll ein fairer Wettbewerb ermöglicht werden, der dem Schutz der Unternehmer selbst, aber auch der Verbraucher dient.

 

In der Praxis kommen Unternehmer mit dem Wettbewerbsrecht meist dann in Berührung, wenn sie von einem Konkurrenten abgemahnt werden, im Internetbusiness vor allem aufgrund fehlerhafter AGB, Widerrufsbelehrung, Impressum u.ä. Die Abmahnug kann jedoch auch von einer Verbraucherzentrale ausgesprochen werden, die die Interessen der Verbraucher verfolgt.

 

Da eine Abmahnung in diesem Bereich sehr teuer und ein Prozess sehr aufwendig werden kann, empfiehlt es sich in jedem Fall, frühzeitig einen spezialisierten Anwalt aufzusuchen.